symbolbild

aktuelle Ausstellungen

2. November 2017 bis 4. März 2018
In einer Doppelausstellung unter dem Titel Bestandsaufnahme Gurlitt präsentieren das Kunstmuseum Bern und die Bundeskunsthalle in Bonn zeitgleich eine Auswahl von Werken aus dem Nachlass von Cornelius Gurlitt.

3. November 2017 bis 17. Juni 2018, Schweizer Schützenmuseum, Bern
Die Ausstellung zeigt einige der herausragendsten Stücke aus den Sammlungen des Schweizer Schützenmuseums und gewährt damit einen Einblick in dessen Schatzkammern.

10. November 2017 bis 10. November 2022, Naturhistorisches Museum der Burgergemeinde Bern
Die Geschichte vom Weltuntergang ist eine menschliche Erfindung, uralt und brandaktuell. In sieben thematischen Räumen schlägt die Ausstellung einen weiten Bogen – von sachlicher Analyse über Prophezeiungen und Spekulationen bis zu offener Lust am Untergang.

28. Oktober 2017, 10 bis 16 Uhr, Musée Centre Müller, Biel/Bienne
Tag der offenen Tür – Kommt und seht, was auf dem Spiel steht! / Venez voir ce qui est en jeu!

neuer Tonträger, Schweizer Zither-Kulturzentrum
Ein wunderbares Ensemble aus Ton, Bild und Text fängt die Geschichte der Akkordzither im Bernbiet von damals bis heute ein.

bis 15. April 2018, Neues Museum Biel
Über 2000 Objekte zählt die im Neuen Museum Biel aufbewahrte, schweizweit einmalige Kinosammlung William Piasio, die erstmals in einer Schaudepot-Ausstellung nahezu vollständig zu entdecken ist.

22. September bis 19. November 2017, Kunsthaus Pasquart
Die Ausstellung Un peu d’animation! bietet die Gelegenheit mit einer Auswahl von Werken der Kunsthaus-Sammlung Pasquart die Beziehung zwischen bildender Kunst und der Welt des Comics zu befragen.

22. September bis 19. November 2017, Kunsthaus Pasquart
Die Videoinstallationen, Fotografien und Objekte von Livia Di Giovanna (*1984, CH) heben subtil die Grenzen zwischen Realität, Projektion und Reflexionen auf.

22. September bis 19. November 2017, Kunsthaus Pasquart
Der Name IRWIN steht für ein fünfköpfiges slowenisches Künstlerkollektiv, das seit 1983 zahlreiche bahnbrechende Zusammenarbeiten inner- und ausserhalb der eigenen Gruppe realisiert. How to Read a Map ist der vierte und letzte Teil eines länderübergreifenden Projekts.

bis Februar 2018, Regionalmuseum Chüechlihus Langnau
Rechtzeitig zum Jubiläumsmarkt am 20./21. September erschien das zweibändige Buch «Keramik aus Langnau» von Andreas Heege und Andreas Kistler. Zur Lancierung des Buches zeigt das Regionalmuseum eine Sonderausstellung.

Seiten