symbolbild

Berner Schlösser im Europäischen Kulturerbejahr: Monat für Monat von Schloss zu Schloss

Anlässlich des Europäischen Kulturerbejahrs präsentieren sich die Berner Schlösser als ebenso aktive und lebendige wie auch abwechslungsreiche Kulturorte.

Szenische, kunsthistorische, schaurige und winterliche Führungen, eine interdisziplinäre Performance, ein Depotbesuch, vielseitige Aktivitäten zum Schweizer Schlössertag, ungewöhnliche Einblicke und Rundgänge zum Tag des Denkmals, ein Blidenschuss, ein sommerliches Open-Air und ein fulminantes Schlossbouquet stehen auf dem vielseitigen Programm, das von März bis Dezember von Berner Schloss zu Berner Schloss führt.

Mächtig, verspielt, prachtvoll, stadtnah, mitten im Dorf oder draussen auf dem Lande, hocherhaben auf Hügeln und Felsen oder idyllisch am Ufer des Thunersees gelegen, vom Wasserschloss über zähringische Burgen bis zur romantischen Sommerresidenz – die Vielfalt der Berner Schlösser kennt keine Grenzen. Jedes erzählt seine eigene Geschichte, elf von ihnen laden nun mit ausgewählten Veranstaltungen zu einer Reise durch die reiche Berner Schlosslandschaft. Monat für Monat lockt ein Highlight aus den Jahresprogrammen der Schlösser zum Besuch und animiert zur gestaffelten Entdeckung. Die Qual der Wahl eröffnet sich einzig an den Europäischen Tagen des Denkmals und am Schweizer Schlössertag, welche die Schlösser gemeinsam gestalten.

Die Agenda mit Ausgewähltem zum Kulturerbejahr zeigt die Vielfalt der Berner Schlösser und ihrer Angebote und macht Lust auf mehr. Man darf davon ausgehen, dass das finale Schlossbouquet im Dezember nicht nur zur ersten gemeinsamen Ausstellung, sondern zum Sprungbrett für weitere kooperative Aktionen wird.

Das Programm im Überblick
Die Veranstaltungsreihe der Berner Schlösser finden Sie online auf der Website des Kulturerbejahrs 2018.

Der Programmflyer ist online sowie in den beteiligten Schlossmuseen zum Mitnehmen erhältlich.