symbolbild

Schloss Laupen

Die wuchtige Anlage sitzt auf einem Sandsteinsporn über dem Städtchen Laupen. Vom oberen West-Zwinger (Schlosskänzeli) weitet sich der Blick auf den mittelalterlichen Ortskern, auf das Sense- und Saanetal, den Jura und die Alpen. Der Burgunderkönig Rudolf II gründete 930 die Burg als Teil der Befestigungslinie Grasburg – Laupen – Gümmenen – Oltigen. Von 1014 datiert die erste urkundliche Erwähnung. Die Herzöge von Zähringen erweiterten die Anlage im 12. und 13. Jahrhundert. 1324 kaufte die Stadt Bern Burg und Herrschaft Laupen und installierte hier ihre erste Landvogtei. Schloss Laupen gilt als Gebäude von nationaler Bedeutung.

Ein Teil der Schlossräumlichkeiten ist jeweils am ersten Sonntagnachmittag jeden Monats (April bis November) für eine individuelle Besichtigung öffentlich zugänglich. Unsere Führer vermitteln Ihnen gerne interessante Informationen. Der Zutritt ist kostenlos.
Ein erster Teil des Museums auf Schloss Laupen wird momentan realisiert.

3177
Laupen
Telefon: 
031 747 69 86
Angebot: 

Öffentliche und individuelle Schloss- und StedtliführungenBlidenschiessen

Schlossfeste, Mittelaltermärkte und Re-Enactments gemäss Agenda

Vermietung von Schloss- und Seminarräumen
Übernachtungen im Schloss

Öffnungszeiten: 

Von April bis November, am ersten Sonntag
des Monats, von 13.30–16.30 Uhr

Kontakt: 

Angebote Schloss-Führungen, Seminarräume, Schlafen auf dem Schloss
Auskünfte und Reservationen:
info@stiftung-schlosslaupen.ch / reservation@stiftung-schlosslaupen.ch
Tel. 031 747 69 86 / Tel. 079 885 33 64

Stedtliführungen
Auskunft: Tel. 031 990 60 60

Blidenschiessen
Demonstration durch die Blidenknechte in historischen Kostümen; Marketenderinnen bieten Tranksame an.
Infos & Reservation: Tel. 031 747 50 60