Marc Camille Chaimowicz - «Dear Valérie...»

22.02.2020 – 26.04.2020

Marc Camille Chaimowicz’ Kunst fordert gewohnte Sichtweisen und den alltäglichen Kategorisierungsdrang heraus, denn seine künstlerische Praxis vermittelt mit einer einzigartigen Selbstverständlichkeit zwischen den angewandten und den bildenden Künsten, zwischen Design und Kunst. Geprägt von Bewegungen wie dem Arts and Crafts Movement und dem Bauhaus, hat Chaimowicz im Laufe der Jahrzehnte eine eigene und unverkennbare visuelle Sprache entwickelt. Sein Oeuvre, das seine Anfänge in den 1970er Jahren nahm, umfasst Performance, Malerei, Skulptur, Keramik, Textilarbeiten sowie Designobjekte wie Möbel oder Lampen. Auf spielerische Weise gelingt es ihm, Seh- und Kategorisierungsmechanismen aufzurütteln: Skulptur und Einrichtungsgegenstand, das Private und das Öffentliche, das Feminine und Maskuline werden auch in der Einzelausstellung «Dear Valérie...» durcheinandergewirbelt.

Bild: Marc Camille Chaimowicz – Your Place or Mine…, Installationsansicht, The Jewish Museum, New York, 2018, Foto: Jason Mandella. Courtesy Marc Camille Chaimowicz, Cabinet, London & Andrew Kreps Gallery, New York
 

Eine Ausstellung/Veranstaltung von:

kunsthalle-bern

Ausstellungen