Picas Nest

01.01.2019 – 31.12.2019

Mit Picas Nest präsentiert das Naturhistorische Museum Bern eine neue Dauerausstellung, wie man sie in Museen bisher nicht kennt: Der Wald-Erlebnisraum für die ganze Familie. Picas Nest steht in der Museumslandschaft für ein neuartiges Konzept. Einerseits handelt es sich um eine Kinder-Ausstellung, die den Bedürfnissen der kleinen Besuchenden angepasst ist. Auf der anderen Seite stellt es einen Rückzugsraum für Familien dar, in der die Begleitpersonen mit den Kindern spielen können oder auch mal einen Moment Ruhe und Erholung geniessen können. Namensträgerin ist Pica, die freche Elster und Maskottchen für Vermittlungsangebote im Naturhistorischen Museum. Im Mittelpunkt von Picas Nest steht eine riesige Buche. In der Wurzel, im Stamm und im Blätterdach haben sich rund 60 Tiere des Waldes versteckt. Die präparierten Tiere sind im Baum verborgen, andere sitzen prominent auf Ästen. Auf spielerische, didaktisch unangestrengte Weise lernen die Kinder den Lebensraum Wald kennen. Zum Entdecken, Spielen, Lesen, Kaffee trinken und Ausruhen. www.nmbe.ch

Eine Ausstellung/Veranstaltung von:

naturhistorisches-museum-bern

Ausstellungen