Stadterkundigungen und Landpartien

24.05.2019 – 30.04.2021

Thun und seine Umgebung wurden in den vergangenen Jahrhunderten von Künstlern, Komponisten, Literaten, Fotografen und Filmern auf vielfältige Weise entdeckt  und erkundigt, beschrieben und aus verschiedenen künstlerischen Perspektiven und in unterschiedlichsten Ausdrucksformen dargestellt.

Dabei zog besonders die überwältigende Aussicht vom Schlossberg auf das See- und Alpenpanorama mit den Wahrzeichen Eiger, Mönch und Jungfrau das künstlerische Publikum immer wieder in seinen Bann. Die aus dieser Faszination entstandenen vielfältigen Arbeiten haben den Ruhm von Thun als Tor zum Berner Oberland  mitbegründet.

Im Zuge der wissenschaftlichen Erschliessung der Sammlung präsentiert das Schlossmuseum Thun im Rahmen der Ausstellung aus ihren reichen Beständen an Thunensia eine Fülle aussagekräftiger Exponate aus der Zeit von 1750 bis 1918. Diese zeigen die Entwicklung der Stadt und des Schlosses vom Berner Schultheissensitz zur Tourismusdestination wie auch den Zeitgeist in einer einzigartigen künstlerischen Auseinandersetzung.

Eine Ausstellung/Veranstaltung von:

schloss-thun

Ausstellungen