symbolbild

aktuelle Ausstellungen

bis 17. März 2019, Zentrum Paul Klee
Erstmals widmet sich eine Ausstellung Paul Klees Blick auf das Verhältnis von Mensch und Tier.

bis 3. März 2019, Zentrum Paul Klee
Emil Nolde zählt zu den bekanntesten Künstlern des 20. Jahrhunderts und zu einem der wichtigsten Vertreter des Expressionismus. Seine Kunst zeichnet sich durch eine einzigartige Intensität der Farben aus.

bis 10. März 2019, Heimatmuseum Worben
Die Sonderausstellung SpielArt beschäftigt sich mit dem Spiel, den Spielarten und der Kunst (engl. art = Kunst).

13. Januar bis 30. Juni 2019, Museum Wattenwil
Hannes Bhend befasst sich in seiner Freizeit intensiv mit vielen Facetten der Fotografie

bis 21. Mai 2019, Museum Münsingen
NETZWERKEN – 100 Jahre Frauenverein und Münsinger Vereinsleben

Neue Dauerausstellung, Naturhistorisches Museum der Burgergemeinde Bern
Picas Nest – ein Ort, wie man ihn in Museen bisher nicht kennt: Der Wald-Erlebnisraum für die ganze Familie ist ein neuartiges Konzept in der Museumslandschaft. Zum Entdecken, Spielen, Lesen, Kaffee trinken und Ausruhen. Auf spielerische, didaktisch unangestrengte Weise lernen die Kinder den Lebensraum Wald kennen.

24. November 2018 bis 21. April 2019, Alpines Museum der Schweiz, Bern
Anlässlich der UNESCO-Anerkennung des Umgangs mit Lawinen als immaterielles Kulturerbe der Menschheit, widmet das Alpine Museum der weissen Gefahr eine Biwak-Ausstellung.

9. November 2018 bis 7. Juli 2019, Museum für Kommunikation
Stille wird immer kostbarer. Mit «Sounds of Silence» lädt das Museum für Kommunikation zur Auseinandersetzung mit Stille und zu einer Reise in eine dreidimensionale Welt, die eindrückliche Hörerlebnisse bietet.

18. Oktober 2018 bis 8. Juni 2019, Ortsmuseum Belp im Schloss
Die Ausstellung «Marktplatz Belp. Die 1950er Jahre im Spiegel von Handwerk, Handel und Gewerbe» lädt im Schloss Belp zum Eintauchen in diese bewegte Zeit

bis 20. Oktober 2019, Museum Schloss Laupen
Vor dreissig Jahren wurde der Schlossfelsen zu Laupen saniert. Zudem wurde das älteste Gebäude der Region im Verlauf der Renovation von störenden An- und Einbau­ten befreit, sodass heute die einstige Schönheit und Wucht der Anlage wieder zur Geltung kommt.

Seiten