symbolbild

Ballenberg - Freilichtmuseum der Schweiz

Mehr als 100 originale, jahrhundertealte Gebäude aus allen Landesteilen der Schweiz, 250 einheimische Bauernhoftiere, ursprüngliche Gärten und Felder, sowie Vorführungen von traditionellem Handwerk und Spezialveranstaltungen machen die Vergangenheit zum Erlebnis. Und den Ballenberg einzigartig.

Treten Sie in die Bauernhäuser, Ställe, Waschhäuser und Speicher ein und schauen Sie sich nach Lust und Laune um. Auf dem Gelände des Freilichtmuseums Ballenberg sind typische Haus- und Siedlungsformen aus fast allen Kantonen der Schweiz vertreten.

Jeden Tag werden auf dem Ballenberg mindestens acht Handwerke vorgeführt. In den originalgetreu eingerichteten Werkstätten führen Handwerkerinnen und Handwerker mit authentischen Werkzeugen ursprüngliche Berufe vor: Schauen Sie dem Schmied bei seiner Tätigkeit an der Esse über die Schulter, lernen Sie wie Käse gemacht wird und was Klöppeln ist.

Nicht minder spannend geht es im Streichelgehege zu und her. Ob Ziegen, Hühner, Kaninchen, alle freuen sich auf Ihren Besuch. Auch die weiteren Bauernhoftiere, wie Pferde, Ochsen, Maultiere, Gänse, Enten und Schafe stellen sich im ganzen Gelände zur Schau.

Während dem Aufenthalt kommen auch Geniesser und Gourmets nicht zu kurz: Lassen Sie sich in den heimeligen Gaststuben mit köstlichen Menüs verwöhnen oder erholen Sie sich bei einem gemütlichen Grillplausch.

Vielfalt Ballenberg – ein einzigartiges Erlebnis!

Adresse: 

Museumsstrasse 131

3858
Hofstetten bei Brienz
Telefon: 
033 952 10 30
Angebot: 

Das Freilichtmuseum wartet jedes Museum mit einem Jahresthema, einem reichen Veranstaltungsprogramm und neuen Sonderausstellungen auf. Weitere Informationen zur laufenden Saison finden Sie unten in der Rubrik Aktuelles.

 

Öffnungszeiten: 
14. April bis 31. Oktober 2018
Täglich geöffnet von 10.00 bis 17.00 Uhr