Europäische Tage des Denkmals: «Gewusst wie – Faire et savoir-faire – Saper fare – Savair co far»

11.09.2021 – 12.09.2021

Wissen und Können erfinden sich immer wieder neu...

Materialien und Konstruktionen überdauern die Jahrhunderte
– vorausgesetzt, sie sind hochwertig, und wir wissen, wie sie instand zu halten sind. Auf dieses Wissen und Können hinter unserem Kulturerbe richten die 28. Europäischen Tage des Denkmals den Blick. Sie finden am 11. und 12. September 2021 statt.

«Gewusst wie – Faire et savoir-faire –  Saper fare – Savair co far»: So heisst das Motto der Denkmaltage 2021. Es geht um die Fragen, was ein Kulturgut ausmacht, wie wir es pflegen und weiterentwickeln können. Was benötigen wir, damit Materialien und Konstruktionen nicht wie billige Massenware nach kurzer Zeit zerfallen? Um schützenswerte Werke gekonnt zu restaurieren und für die Nachkommen zu erhalten, braucht es fachspezifisches Wissen und Fertigkeiten. Unter dem Patronat von Bundesrat Alain Berset finden in der ganzen Schweiz mehrere hundert kostenlose Führungen, Spaziergänge, Ateliers und Gesprächsrunden zu diesem Thema statt.

Ohne Ausbildung, Austausch und Dokumentation geht traditionelles Wissen verloren
In der Schweiz existieren rund 300 Handwerksberufe. Um die handwerklichen Fähigkeiten und das damit verbundene Wissen zu erhalten, braucht es erstens Aus- und Weiterbildungen. Um eine hohe Qualität zu erreichen, ist zweitens Austausch nötig: Der fächerübergreifende Dialog zwischen Denkmalpflegerinnen, Handwerkern, Archäologinnen, Restauratorinnen und Raumentwicklern aus Theorie und Praxis muss auf nationaler Ebene gefördert werden. Drittens müssen wir Zeitzeugnisse vor Verlust und Zerfall retten, indem wir sammeln, dokumentieren, erschliessen.

Die Denkmaltage 2021 haben zum Ziel, den Spannungsbogen von den jahrhundertealten zu den modernen Techniken aufzuzeigen. Ob Fachpersonen oder Laien: Alle sind eingeladen, in die Welt der Handwerksberufe einzutauchen; dabei Materialien kennen zu lernen, alte und neue Fertigkeiten und durchdachte Konstruktionen zu entdecken, Fachleuten bei der Arbeit zuzuschauen oder sich selbst in einer Handwerkstechnik zu üben.

Gesamtschweizerische Programmübersicht

Veranstaltungen im Kanton Bern

 
     
Bern 600 Jahre Münster. Skulpturenfund und Mittelalterwerkstatt Sa | So
Bern Altern in Würde – Oberflächen, Gestaltung & Struktur Sa | So
Bern Berner Münster – Erhalten und restaurieren So
Bern Besuch im Nachlass Marguerite Frey-Surbek und Victor Surbek Sa | So
Bern Der klassizistische Salon im Schlossturm Holligen Sa
Bern Hinter den Kulissen der Denkmalpflege Sa
Bern Messbildfotografien – Vom Umgang mit historischen Beständen Sa | So
Bern Ruprecht und Küng – Vertreter eines altes Handwerks So
Bern Schulung und Schönheit: Handwerk und Film Sa | So
Bern Spaziergang – Auf den Spuren der Werke von Walter Kretz So
Biel Enjeu des jardins historiques Sa | So
Biel Stellenwert historischer Gärten Sa | So
Brügg Denk mal anders! Sa | So
Burgdorf Heinz Isler – Das Handwerk des Schalenbaus Sa
Burgdorf Mit dem Formen von Ziegelsteinen Kulturen verbinden So
Burgdorf Wie die weltweit grösste Fotoprojektion entstand So
Diemtigen Vom traditionellen Hausbau zur innovativen Vorfabrikation Sa
Herrenschwanden Halen – Zusammenleben in einer modernen Siedlung So
Hilterfingen Schloss Hünegg – Himmelsstürmer und Grottentaucher So
Hindelbank Pflästerung am Lehmteich vor Schloss Hindelbank Sa | So
Hofstetten/Ballenberg Historische Baukonstruktionen auf dem Ballenberg So
Interlaken Kleinhandwerk am «Bödeliweg» Sa
Jegenstorf Chic und commode – Berner Kunsthandwerk im 18. Jahrhundert So
Köniz/Liebefeld Restaurierung fotografischer Materialien Sa | So
Köniz/Wabern Die Landestopografie zwischen Wabern und dem Brünig um 1941 Fr
Köniz/Wabern L‘Office fédéral de topographie entre Wabern et le Brünig vers 1941 Fr
Langenthal Die Wässermatten – Wiesenwässerung Sa
Lüscherz Die Pfahlbauten von Lüscherz – Schutz eines Unesco-Welterbes So
Lyssach Heinz Isler – Pionier des Schalenbaus AUSGEBUCHT So
Meiringen Historische Säge Schwarzwaldalp Sa | So
Münchenbuchsee Hinter den Kulissen der Denkmalpflege Sa
Münsingen Gesamtentwicklung Psychiatriezentrum Münsingen PZM Sa
Nods Gomme-laque et cire So
Oberhofen Gewusst wie in Oberhofen So
Péry-La Heutte Le soin à donner au béton Sa
Petit-Val/Souboz Derrière les coulisses du Service des monuments historiques Sa | So
Pfaffnau/Ludligen (LU) Die Wässermatten – Wiesenwässerung und Karpfenzucht Sa
Riggisberg Tischwäsche und Tafelkultur Sa | So
Roggwil Die Wässermatten – Produktion Brunnenkresse Sa
Schüpfen Atelierbesuch Egbert Moehsnang, Maler und Kupferstecher Sa | So
Spiez Sanierung des Altschlosses Sa
Thun Altes Handwerk im Schloss Thun So
Thun Schlossfassadensanierung: Mitwirken und Entdecken Sa | So
Thun Steine im öffentlichen Raum So
Trub/Kröschenbrunnen Sägemühle Kröschenbrunnen: Kleinkraftwerk und Gewerbekanal Sa
Utzenstorf

Bautätigkeiten auf Schloss Landshut

Eine Ausstellung/Veranstaltung von:

Ausstellungen