Mapping Klee

05.09.2020 – 24.01.2021

Das Leben als Reise: Die Ausstellung gibt anhand von Paul Klees Lebensstationen und Reisen einen Gesamtüberblick über sein Schaffen. Sie zeigt Orte, an denen Klee gelebt, gearbeitet oder künstlerische Inspiration gesucht hat.

Wie auf einer Karte zeichnet die Ausstellung anhand von Werken, Fotos, Filmausschnitten und Dokumenten Klees Weg von Bern über München, Weimar, Dessau und Düsseldorf und zurück ins Berner Exil nach und nimmt dabei auch seine Bildungs- und Erholungsreisen ans Mittelmeer, an die Nordsee, nach Tunesien oder Ägypten in den Blick. Auch gezielte Exkursionen nach Paris und Berlin zählen dazu, wo sich Klee ein Netzwerk von Galeristen, Verlegern und Künstlerfreunden aufbaute. 
Ein weiteres Kapitel ist den «Reisen» der Werke nach dem Tod des Künstlers gewidmet. Hier werden unter anderem die bekanntesten Klee-Sammlungen weltweit vorgestellt und die Geschichten von im Krieg verschollenen Bildern erzählt. 

Ab 20. Juni 2020 können Sie in unserem Digitorial schon vor Ihrem Besuch spannende Einblicke in das Thema der Ausstellung erhalten: https://mappingklee.zpk.org

Bild: Paul Klee, Hotel in Südfrankreich, 1927, 198, Kreide auf Papier auf Karton, 20,9 x 33,1 cm, Zentrum Paul Klee, Bern, Schenkung Livia Klee

Eine Ausstellung/Veranstaltung von:

zentrum-paul-klee-bern

Ausstellungen