«Natürlich» mit Axel Schmidt & Klaus Woodtli

21.10.2021 – 20.11.2021

Natur wird zur Fotokunst. Erleben sie einen Farbenrausch aus tausenden Blumen, Pflanzen und Pilzen im Kulturmuseum Bern

Die Natur bleibt. Sie vernichtet sich nicht selbst. Die Kultur hingegen hat das Potenzial sich selbst und alles irdische Leben zu zerstören. Höchste Zeit also, dass das Kulturmuseum Bern die Natur in den Mittelpunkt setzt.

Der namhafte Fotograf Axel Schmidt aus Düsseldorf zeigt erstmals in der Schweiz sein Projekt «Colors». Mit seinem einzigartigen Aufnahmeverfahren lässt er uns hunderte von Pflanzen, Pilzen und Tieren mit anderen Augen sehen: Reine Farbe, keine Spiegelungen, keine Schatten, losgelöst vom Hintergrund, konzentriert auf das Objekt aus einem neutralen Betrachtungsstandpunkt.

Sein ganzes Leben lang hat sich Klaus Woodtli als Landschaftsarchitekt und Fotograf mit der Pflanzenwelt beschäftigt. 2014 hat er auf der St. Petersinsel und im Engadin gefunden, was er schon lange suchte: Abstrakte Kunst von der Natur gestaltet. Daraus ist eine eindrückliche Serie von Wiesenbildern entstanden, die an Werke des amerikanischen Malers Mark Rothko erinnert.

Als Natur bezeichnet die westliche Welt im Allgemeinen das, was nicht vom Menschen gemacht wurde. Im Gegensatz dazu steht die vom Menschen erschaffene Kultur. Die Frage, ob der Mensch selbst Teil der Natur ist, führt immer noch zu Streitigkeiten. Mögen die gezeigten Bilder zur Schlichtung beitragen.

Eine Ausstellung/Veranstaltung von:

kulturmuseum-bern

Ausstellungen