Tools for Utopia – ausgewählte Werke der Daros Latinamerica Collection

15.12.2020 – 21.03.2021

Die Daros Latinamerica Collection ist eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen lateinamerikanischer Kunst des 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung nimmt die Tradition abstrakter und konkreter Kunst Argentiniens, Uruguays und Brasiliens seit 1945 zum Ausgangspunkt.

Vor dem Hintergrund internationaler Konflikte, nationaler Zerrissenheit und brutaler Diktaturen hat sich das Kunstschaffen in zahlreichen lateinamerikanischen Ländern zwischen den Fünfziger- und Siebzigerjahren radikal von der gegenständlichen Tradition entfernt. Die entstandenen Werke verstehen sich als künstlerischer Gegenentwurf zur Erfahrung totalitärer Systeme und als Impulsgeber für eine Neugestaltung der Gesellschaft. Die Ausstellung zeichnet das Erbe dieser Ära nach und gibt Einblick in das vielfältige künstlerische Schaffen Lateinamerikas und die Themen, die den Kontinent bis heute bewegen. Tools for Utopia. Ausgewählte Werke der Daros Latinamerica Collection zeigt rund 200 hochkarätige Werke von Kunstschaffenden aus Chile, Costa Rica, Argentinien, Kuba, Guatemala, Brasilien, Mexiko, Kolumbien, Venezuela und Uruguay.

Kuratorin: Marta Dziewanska

Bild: Nicola Costantino, Pelota de fútbol, 1999, From the series «Peletería humana» [Human Furriery], Silicone and leather, Diameter: 21 cm, Courtesy: Daros Latinamerica Collection, Zürich, © Foto: Peter Schälchli, Zürich © The artist

Eine Ausstellung/Veranstaltung von:

kunstmuseum-bern

Ausstellungen