Riesen=Schöpfung. Die Welt von Adolf Wölfli

21.05.2021 – 15.08.2021

Der heute international gefeierte Berner Art-Brut Künstler Adolf Wölfli (1864–1930) verbrachte einen Grossteil seines Lebens in der damaligen Psychiatrischen Klinik Waldau, wo er sein eigenes künstlerisches Universum erschuf. Wölfli füllte tausende von Blättern mit Bildern, Mustern, Worten und Musiknoten: insgesamt über 25‘000 Seiten, die er in 45 Heften bündelte.

Erstmals werden diese Hefte nun in ihrer Gesamtheit gezeigt. Ergänzt wird die umfassende Präsentation durch eine Auswahl aus den frühen Bleistiftzeichnungen sowie dokumentarisches Material aus dem Anstaltsalltag des Künstlers. Die Ausstellung macht nachvollziehbar, unter welchen Bedingungen Adolf Wölflis Œuvre entstanden ist und zeigt auf, wie er als Künstler gearbeitet hat.

Bild: Adolf Wölfli, Der Gottes=Thron in Indien, 1917, Bleistift und Farbstift auf Papier, 28,9 x 21,8 cm, Adolf Wölfli-Stiftung, Kunstmuseum Bern

Eine Ausstellung/Veranstaltung von:

zentrum-paul-klee-bern

Ausstellungen