Stellungnahme zur beantragten Kürzung der Betriebsbeiträge für das Zentrum Paul Klee

Eine Mehrheit der Bildungskommission des Grossen Rats will den Leistungsvertrag mit dem Zentrum Paul Klee für den Zeitraum 2023-2026 um jährlich CHF 600‘000 kürzen. Die vorgeschlagene Kürzung entspricht der Summe, die sich das Zentrum Paul Klee im Rahmen seiner Bewerbung für Unterstützungsbeiträge seitens Bundesamt für Kultur (BAK) für die Jahre 2023-2026 erfolgreich sichern konnte. Der Kürzungsantrag wird von der Bildungskommission mit dem Antrag für den Kredit zur Ausführung der Instandsetzung des Gebäudes von 2022-26 gekoppelt. Der Entscheid durch den Grossen Rat des Kantons Bern ist für die Sommersession vorgesehen und fällt voraussichtlich am 8. Juni 2022.

Die von der Bildungskommission vorgebrachten Überlegungen sind aus Sicht von mmBE nicht nachvollziehbar, senden bedenkliche Signale aus und gefährden die erreichte, auch internationale, Ausstrahlung eines Leuchtturms der Bernischen Museumslandschaft. Mit einer Stellungnahme setzt sich mmBE gegen den Kürzungsantrag ein.