symbolbild

Museum Cerny Inuit Collection | Bern

Das Museum Cerny entführt Besucherinnen und Besucher mit ihrer Inuit Collection in die faszinierenden Welt des hohen Nordens.

Mit ihren Kunstwerken aus Kanada, Sibirien sowie Exponaten weiterer circumpolarer Völker gehört die Cerny Inuit Collection zu den weltweit umfassendsten Sammlungen zeitgenössischer Kunst aus dem hohen Norden. Die Sammlung ist in ihrer Form einzigartig, da sie Kunstwerke von beiden Seiten der Beringstrasse enthält.

Tiere, Menschen, Familie, Jagen, Metamorphosen, Kompositionen, schamanistische Motive und das heutige Leben sind die Themen der Kunstwerke. Stein, Geweih, Walknochen, Walrosshauer, Mammutstosszähne, Horn von Moschusochsen sind die Materialien. Heute gehören auch digitale Medien und Performances dazu.

Die Exponate wecken das Interesse an die Bewohnern der polarnahen Regionen, ihren Lebensweisen und ihren Kulturen. Damit leistet die Kunst einen Beitrag zur Erhaltung der Kulturen und wird zu einem völkerverbindenden Element.

Ein Teil der Werke thematisiert jedoch auch die im Polarkreis fühlbare hohe Umweltbelastung und lässt die globalen Zusammenhänge erkennen. Dies sensibilisiert für umweltschonende Massnahmen, die auch künftigen Generationen zugute kommen.
 

Adresse: 

Stadtbachstrasse 8a

3012
Bern
Telefon: 
079 313 90 13
Angebot: 

Wir bieten Führungen durch unsere Ausstellungsräume für Gruppen an (Schulklassen, Firmen, Vereine, Freunde und Familienanlässe).
Bitte kontaktieren Sie unter cerny.inuit@bluewin.ch.

Öffnungszeiten: 

Mittwoch bis Samstag 13 bis 18 Uhr
oder auf Anfrage